Seite 1 von 2
#1 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 04.07.2013 23:09

avatar

Flakwerfer " Föhn "

Flakwerfer 44, auch genannt "Flakabwehrwerfer Föhn".
Anzahl der Wurfbecher (35 Stück), Anordnung der Wurfbecher (5 Magazine zu je 7 Schuß)

Mit diesem Ding wurden kleine Feststoffraketen vom Typ Hs 217 verschossen.
(Als Munition für den Werfer hieß die Henschel-Rakete "Raketensprenggranate 4609")

Quelle : Explorate / Bild Pelzigplatz.com



[ Editiert von Moderator MilitariaMD am 05.07.13 15:03 ]

#2 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 05.07.2013 15:19

avatar

Deutsch Kennzeichnung: 7.3 cm Föhn-Gerät
Kaliber: 73 mm
Lauflänge: 787 mm (statt Entladung Gerät)
Gebaute Anzahl: 35 für stationäre Geräte
Lagerung: -10 ° bis + 90 °
Lieferung: 360 °Initial
Geschwindigkeit: 380 m / s
Gewicht des Geschosses: 2,74 kg und 3,75 kg
Struktur: Waffenprüfstelle der Luftwaffe, Tarnewitz
Hersteller: unbekannt

Bodenanpassung Luft-Raketen für den Einsatz gegen tief fliegende Ziele. Sie wurde im Jahr 1944 erprobt (am Ende), und wurde relativ kleinen Stückzahlen produziert. Produziert in zwei Versionen für feste und mobile Ausführung, montiert auf dem Drehgestell Flak 18-3, 7cm.

Quelle : en.valka.cz

7,3 Raketensprenggranate 4609 :



Quelle : Fleischer, w., Jülch, h.: Deutsche Nahkampfmittel bis 1945, Motorbuch Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 978-3-613-02587-5

#3 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 24.08.2013 09:16

avatar

Propagandageschoss, ähnlich der Föhngranate...





Quelle : Privatbesitz

[ Editiert von Moderator MilitariaMD am 06.01.14 20:16 ]

[ Editiert von Moderator MilitariaMD am 06.01.14 20:16 ]

#4 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 06.01.2014 18:14

avatar

alles zum Thema...

#5 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 06.01.2014 18:15

avatar

Nun wird es ja interessant, dieses Dokument ist identisch mit den Karteikarten die ich gestern bekommen habe. Sie stammen wie schon geschrieben von einem ehemaligen von der HVA...nun die Frage, wie das sein kann???

#6 RE: Flakwerfer " Föhn " von Luuk 06.01.2014 20:11

Die in Post 3 gezeigte Rakete ist ein Propaganda-Geschoss 41 (Pr Gs 41) und wurde aus dem Propagandawerfer 41 verschossen.
Der Propagandawerfer 41 war eine Rahmenlafette, aus Stahlrohre hergestellt, damit wurden max. 4 Raketen pro minute verschossen.
Abfeuerung war sehr einfach, wie ein Granatwerfer.

Ausser das der Treibsatz ähnlich aus sah wie die der 7,3 cm Rakete der Föhn, hat es ansonsten nichts damit zu tun, es ist eine andere Waffe.

Nachtrag: Das Museum in Röthenbach hat eine Propagandawerfer 41 in der Sammlung, sehe Bild Links-unten.



[ Editiert von Luuk am 06.01.14 20:28 ]

#7 RE: Flakwerfer " Föhn " von MilitariaMD 06.01.2014 20:13

avatar

Zitat
Gepostet von Luuk
Die in Post 3 gezeigte Rakete ist ein Propaganda-Geschoss 41 (Pr Gs 41) und wurde aus dem Propagandawerfer 41 verschossen.
Der Propagandawerfer 41 war eine Rahmenlafette, aus Stahlrohre hergestellt, damit wurden max. 4 Raketen pro minute verschossen.
Abfeuerung war sehr einfach, wie ein Granatwerfer.

Ausser das der Treibsatz ähnlich aus sah wie die der 7,3 cm Rakete der Föhn, hat es ansonsten nichts damit zu tun, es ist eine andere Waffe.



vielen Dank für die Information, ich war bisher davon ausgegangen das die Granate lediglich umgebaut wurde...aber gut zu wissen, dann ist dieses nun geklärt...

#8 RE: Flakwerfer " Föhn " von Luuk 06.01.2014 20:23

Hier noch ein paar Bilder der Flakwerfer 44.





#9 RE: Flakwerfer von US330Reg 19.11.2014 19:37

avatar

Föhn-Fragment aus dem Museum Dresden, Fundort angeblich Kummersdorf:
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)
Rakete dazu:
Bild entfernt (keine Rechte)
Dresden präsentiert die Realstücke nicht gerade in "besucherfreundlicher" Weise, soll ja auch ein Anti-Kriegs-Museum sein

#10 RE: Flakwerfer von US330Reg 19.11.2014 19:42

avatar

Und noch ein paar Bilder dazu. Erhaltenes Originalstück aus dem Toihusmuseum Kopenhagen:
Bild entfernt (keine Rechte)
erbeutetes Gerät:
Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

#11 RE: Flakwerfer von MilitariaMD 19.11.2014 22:46

avatar

schon nen komisches Gerät...

#12 RE: Flakwerfer von US330Reg 20.11.2014 13:44

avatar

Nun, die Luftabwehr sollte eben auch umgestellt werden. Als Einmannwaffe war ja auch die sog. Fliegerfaust in Entwicklung und wurde wohl auch eingesetzt.

#13 RE: Flakwerfer von wirbelwind 20.11.2014 20:05

Ist den was bekannt, ob es durch den Flakwerfer ,,Föhn" zu Flugzeugabschüssen kam? Wie muss ich mir eine ,,Fliegerfaust" vorstellen? Kann ja nur gegen tiefflieger was bringen. Ist dieses gerät eventuell der Vorläufer der Strehla gewesen, die mit Infrarot arbeitete?
MfG Rüdiger

#14 RE: Flakwerfer von Olln 20.11.2014 20:59

Guckst Du ---> http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegerfaust

#15 RE: Flakwerfer von MilitariaMD 20.11.2014 21:32

avatar

das ja mal ein Hammer Teil..kannte ich ja noch gar nicht !!!

Xobor Xobor Community Software