Seite 1 von 2
#1 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 22.03.2013 14:03

avatar

Ich habe durch zufall noch ein Buch gefunden, das berichtet über den after action report vom 6 Juni 1945...

das will ich unbedingt haben !!!

#2 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von Versuchsdienst 19.08.2013 14:32


Quelle: im oberen Teil der Seite 1 - frei Übersetzt Privatarchiv Versuchsdienst

Finde ich sehr interessant da hier dargestellt wird, dass die US-Truppen die Möglichkeiten des Platzes sofort weiter nutzten.

Viele Grüße
Versuchsdienst

#3 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 06.01.2014 21:46

avatar

Dieses Bild zeigt Amerikanische Soldaten in Hillersleben Süd, im Hintergrund das Mannschaftsgebäude in der nähe des Doppeltorbogens...

#4 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 06.01.2014 21:48

avatar

Diese Bilder zeigen Amerikanische Soldaten beim entladen ihrer Beute...Für diese Aufgaben wurden extra Sondereinheiten auf das Gelände geschickt..die einen für Technik und die anderen für Dokumente...



#5 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 06.01.2014 21:55

avatar

Auf diesem Bild sieht man in der Mitte solch viercke nebeneinander, dafür gibt es eine Erklärung...Das sind Zelte der Amerikanischen Besatzer...

#6 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 08.01.2014 15:33

avatar

Auszug aus US After Action Report, übersetzt vom Bundessprachamt...

( Zuständigkeit und Datierung des Berichtes )

Insepktion der Erprobungsstelle in Hillersleben, Deutschland 6 . Juni 1945

Berichterstatter :

Col . John W. Cave, US -Feldzeugamt
Maj. John L. Bergman, US-Feldzeugamt
Capt. Austin Haley, US-Feldzeugamt

#7 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 08.01.2014 17:05

avatar

Auszug aus US After Action Report, übersetzt vom Bundessprachamt...

( Feststellung der Wichtigkeit )

Ein großer Teil des technischen Materials einschließlich Meßgeräte, Waffen und
Munition sowie Dokumente wurden nicht nur vom US -Feldzeugamt sondern auch von
anderen Dienststellen abtransportiert. Die Verzögerung der Inspektion um fast
einen Monat führte zu einer ernsthaften Beeinträchtigung der Beurteilung.
Die hier vorgefundenen Informationen, Geräte, Waffen und Munitionsteile, Dokumente
und Instrumente sind von erheblichem Wert im Hinblick auf die Verringerung
von Verlusten an Menschenleben und finanziellen Einsparungen im Krieg und
bei der nationalen Verteidigung in der Nachkriegszeit , sofern die Aufgabe des
Sammelns und Bewertens in unsere gegenwärtigen und künftigen Aktivitäten gründlich
integriert wird.

#8 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 08.01.2014 17:19

avatar

Auszug aus US After Action Report, übersetzt vom Bundessprachamt...

I. Einleitung

Diese Inspektion in Hillersleben, Deutschland, wurde am 10. Mai 1945 von Colonel
John W. Cave, US-Feldzeugamt, Leiter der Abteilung Waffen und Munition des
Rüstungsforschungs- und -entwicklungszentrums bei der Erprobungsstelle Aberdeen,
Maryland, gemäß den schriftlichen Befehlen des Kriegsministeriums A.G .0.
vom 4. Mai 1945 und AGPO-A210.31 vom 4. Mai 1945 sowie den Marschbefehlen
Hq. Com Z ETOUSA, Office of the Chief Ordnance Officer, OS 300.4/270 vom
7. Mai 1945 eingeleitet.

Am 17. Mai 1945 stießen Maj. John L. Bergman, Leiter der Abteilung Munitionserprobung,
und Capt . Austin Haley, Leiter der in Aberdeen befindlichen Unterabteilung "... und Küste" der Abteilung Materialerprobung hinzu.

Col. Les lie Simon, Leiter des Ballistischen Forschungs Labors in Aberdeen, besuchte
die Erprobungsstelle im Zusammenhang mit jenen sich insbesondere auf die
Arbeit des Labors beziehenden Aktivitäten.

Die nachstehende Zeittafel ist zwar nicht Gegenstand dieses Berichts, doch für
das Verständnis der während der Inspektion herrschenden Bedingungen von Bedeutung.

8. April - Einstellung des Betriebs
8 . -12. April - Zerstörung durch das deutsche Militär
13.-17. April - Besetzung durch die Amerikaner, 30th Div, 2d Armd Div und 102d Div
17.-29. April - Der 30th Div, 2d Armd Div und 102d Div· unterstellt.
Nach dem 29 . April Dem 265tb FA Bn unterstellt.

Dies hatte zur Folge, daß nur Gerät in betriebsbereitem oder eine Analyse gestattendem
Zustand zur Verfügung stand, das zu schwierig zu zerstören oder zu
belanglos für eine Zerstörung war und von nachfolgenden Besatzern übersehen
wurde. Schriftliche Unterlagen waren im allgemeinen weit verstreut, und in den
Gebäuden, die mit Displaced Persons belegt waren, war die Aussonderung von
Material zur Bewertung eine widerliche Aufgabe im engsten Sinne des Wortes.
Erhebliche Schäden wurden von unseren eigenen Truppen angerichtet, und ein
Großteil dessen, was ansonsten hätte abtransportiert werden können, bleibt als
Schrott zurück. Man geht davon aus, daß eine erhebliche Zahl kleiner wertvoller
Artikel von örtlichen Bediensteten auf Weisung der deutschen Amtspersonen beiseite
geschafft wurde; die zur Bergung dieses Materials erforderliche erschöpfende
Suche konnte aus zeitlichen und organisatorischen Gründen nicht durchgeführt
werden.

Besonderer Dank gebührt Capt. A. Wilson, OD, und dem Dolmetscher Tec 3, Arnold
Lissance, für ihre Unterstützung bei der Erstellung dieses Berichts.

#9 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 08.01.2014 17:22

avatar

Auszug aus US After Action Report, übersetzt vom Bundessprachamt...

( Lückenhafter Bericht über die einzelnen Teams die auf dem Gelände alles Dokumentierten und abtransportierten )

Bekannte weitere Inspektionen der Erprobungsstelle Hillersleben sind nachstehend
aufgeführt:

#10 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von MilitariaMD 09.01.2014 18:45

avatar

Auszug aus US After Action Report, übersetzt vom Bundessprachamt...

( Auswertung des Berichts )

Mit diesem Bericht wird nicht versucht, einen vollständigen oder
ausführlichen Überblick über alle in Hillersleben durchgeführten neuen Entwicklungen
von Interesse zu geben. Andere Truppenteile hatten bereits wichtige
Geräte abtransportiert, worüber sie wahrscheinlich einen Bericht erstellen
werden. Weder Zeit noch Einrichtungen gestatteten eine gründliche Untersuchung
an Ort und Stelle . Geräte von herausragendem Interesse werden jedoch als Hinweis
auf spätere detaillierte Berichte kurz erläutert. In allen Fällen wurden
die Geräte entweder vom CIOS- Trupp Nr . 172 oder vom OTIT Nr. 9 abtransportiert.
Viele Akten, Druckschriften , Bücher und Berichte wurden geborgen , bewertet und
abtransportiert. Der schrittweise Abtransport durch die verschiedenen untersu-
chenden Truppenteile und die allmähliche Verschlechterung der gegebenen Bedingungen
während dieses Zeitraums verhinderten umfassende und ausführliche Zusam-
menstellungen für diesen Bericht.

Von besonderem Interesse war die Entwicklung sehr langer leitwerkstabilisierter
Geschosse für Kanonen; bei konventionellen Geschossen ist w/D 3 etwa 0,5, bei
dieser Entwicklung beläuft es sich auf 1,5. Interessant ist die Feststellung,
daß viele Projekte zur Entwicklung von Geschützen großer Reichweite und Munition
offensichtlich mit dem Ziel eingeleitet und verfolgt wurden, London zu beschießen.
Ob der für diesen Zweck geleistete Aufwand sich besser bezahlt gemacht
hätte, wenn er nur realistischere Pläne eingesetzt worden wäre, läßt sich
nur vermuten.

#11 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von Versuchsdienst 18.04.2015 17:58

70 Jahre: "Die Amerikanischen Engel von Hillersleben"

http://teachinghistorymatters.com/2015/02/20/seventy-years-the-american-angels-of-hillersleben/

Grüße
Versuchsdienst

#12 RE: Zeit wärend der Amerikanischen Besatzung von Teddy 18.04.2015 18:23

avatar

Hallo Versuchsdienst, der Bericht mit Bildern von Hillersleben #11 habe ich am Donnerstag, den 16.04.2015 bei meinem Arbeitsbesuch bei Keweloh auch gesehen. Gemeinsam haben wir eine Zeitzeuginbefragung in Zielitz durchgeführt. Die Zeitzeugenaussage bezieht sich direkt auf den 13. 4.1945. Wir haben es mit der Vidiokamera aufgenommen. Demnächst werde ich Sie an Magado2 schicken für die Veröffentlichung im Forum.
Gruß Teddy

#13 Verbrechen der Befreier von Teddy 19.04.2015 00:16

avatar

Am Dienstag den 05. Mai 2015 für alle geschichtsinteressierten Mitglieder des Forums, kommt vom ZDF 20.15 Uhr ein Bericht über Verbrechen der Befreier. Ob aus Rache oder aus Verzweiflung über die Gräultaten deer Deutschen begingen auch amerikanische Soldaten Ende des Zweiten Weltkrieges auf ihrem Befreiungsmarsch durch Deutschland Taten, die bis heute ungesühnt blieben. In dem von mir erstellten Gedenkbuch Landkreis Börde wird auch über dieses Thema was zu lesen sein.
Gruß Teddy

#14 RE: Verbrechen der Befreier von US330Reg 21.04.2015 15:12

avatar

Teddy, zu den Vergewaltigungskindern, gezeugt durch alliierte Soldaten, ist jetzt erst ein Buch erschienen. Ich muss mal suchen wo ich den Flyer habe, wurde aber auch in der Presse behandelt.

#15 RE: Verbrechen der Befreier von US330Reg 21.04.2015 18:23

avatar

Ich habe es gefunden:

Miriam Gebhardt: "Als die Soldaten kamen. Die Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs". (DVA, München. 352 S., 21,99 Euro)

Xobor Xobor Community Software