Seite 7 von 7
#91 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von JüdischeFrontsoldaten 16.11.2013 13:55

Hier nun der noch offene Artikel mit Informationen zur Judenzählung, speziell zum Raum Magdeburg.

[[File:f51t479p13587n1.pdf|none|auto]]


Die Quelle ist noch nicht bekannt. Aber das Buch von Herrn Zechlin ist bestellt.

#92 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von Spurensucher MD 28.11.2013 19:10

Hallo an die Uni,
habe vorhin (ich glaube ARD) einen Beitrag gesehen über den jüdischen Friedhof inFrankfurt und besonders über seinen Verwalter. War ziemlich interessant.
Bemerkenswert für unser Thema war eine geplante Gedenkveranstaltung für gefallene jüdische Soldaten. Zu diesem Termin hat auch die BW ihr Erscheinen zugesagt. Obwohl die BW sich ja bekanntermaßen aus Traditionsgeschichten raushält. Ist eigentlich ähnliches für MD geplant.
spusu

[ Editiert von Spurensucher MD am 28.11.13 19:17 ]

#93 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von Spurensucher MD 28.11.2013 19:21

Hab noch mal gesucht und bei ARD die Inhaltsangabe gefunden.
"Er wohnt auf dem alten Teil des Friedhofs. Sein Tag beginnt mit dem Aufschließen des Tors und endet auch so. Sein Büro liegt auf dem "aktiven", etwas jüngeren Teil des Friedhofs mit Kontrollblick über den Eingangsbereich. Vor seiner Bürotür ein Körbchen mit Kippot, den Kopfbedeckungen der jüdischen Männer. Majer Szanckower ist ein kleiner, lebhafter Mann Mitte 60, der für seinen Friedhof brennt und hier durchaus mit strenger Hand regiert.


Seine Aufgaben sind: Illegale Heckenschneider hindern, zu große Grabsteine zurückweisen, Füchse und Mäuse in Grenzen halten, Trauergespräche führen und mit Hilfe der "Heiligen Bruderschaft" eine Beerdigung durchführen. Majer Szanckower ist ein jüdischer Friedhofsverwalter und hat damit ähnliche Aufgaben wie seine Nachbarn auf dem Frankfurter Hauptfriedhof. Dazu kommen aber noch die Bestattungsvorbereitung und das strenge Einhalten der religiösen Regeln. Die Totenwäsche sehen wir nicht, aber den Ort dafür. Eine Beerdigung dürfen wir nicht filmen. Dafür aber die Führung einer Schulklasse, wo jüdisches Brauchtum rund um den Tod gezeigt und erklärt wird. Eine wichtige Aufgabe auf einem so großen und alten jüdischen Friedhof ist außerdem, z.B. nach Amerika geflohenen Exfrankfurtern bei der Suche nach den Gräbern ihrer Vorfahren zu helfen.

Film von Ute-Beatrix Giebel"

Weitere Sendetermine sind nicht geplant aber vielleicht hat die Mediathek was zu bieten.
spusu

#94 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von JüdischeFrontsoldaten 10.04.2014 08:15

Nach längerer Arbeit am Projekt ist es nun so weit!
Die Ausstellung
"Jüdische Soldaten Magdeburgs. Regionalgeschichtliche Aspekte des Ersten Weltkrieges"
wird heute um 19 Uhr zusammen mit der Ausstellung "Erziehung zum Krieg" im Kulturhistorischen Museum Magdeburg eröffnet.
Eine Einladung sollte der FG bereits zugegangen sein, dennoch hier noch einmal mit unserem eigenen Plakat.
Vielen Dank für die Unterstützung hier im Forum über die Zeit hinweg!!!
Wir hoffen, auch wenn letztlich nicht alle Ideen umgesetzt werden konnten, dass die Ausstellung einen interessanten Einblick in die Thematik bietet.

#95 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von MAGADO-2 05.02.2015 08:46

avatar

Volksstimme 5.2.15
Bild entfernt (keine Rechte)

#96 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von Hugo 15.09.2015 16:28

Ich habe hier noch ein kleines Dokument zum Thema "Reichsbund jüdischer Frontsoldaten (RjF)". Für weitere Recherchen möchte ich darauf hinweisen, dass dem "RjF" noch "Der Schild" als nationale Sportvereinigung zugehörte, der auch Nicht-Frontsoldaten beitreten konnten.

#97 RE: Jüdische Frontsoldaten im WK1 von Hugo 15.09.2015 17:22

Hier noch eine Anzeige aus dem Jüdischen Wochenblatt Nr. 45/1926 mit dem Emblem der gegründeten RjF-Ortsgruppe Magdeburg

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz