Seite 1 von 3
#1 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von hadischa 09.03.2012 16:46

avatar

Neupreußische Trainbataillone
Zwischen 1807 und 1914 wurden im Rahmen der neupreußischen Heeresorganisation 20 Trainbataillone bzw. Trainabteilungen gegründet.
Nach dem Tilsiter Frieden erhielt durch Allerhöchste Kabinettsordre (A.K.O.) vom 12. April 1809 jede der damaligen Brigaden, die später zu Divisionen erweitert wurden, eine Train-Kompanie. Jede dieser Kompanien nahm sämtliche Aufgaben wahr, die zu dieser Zeit dem Trainwesen zugeordnet waren:

- Bäckerei- und Feldbäckereiwesen
- Proviant-Fuhrwesen
- fliegende Pferde-Depots (damalige Bezeichnung für bewegliche Feld-Remonten-Abteilungen)
- Kriegs-Kommissariat (etwa der Verwaltung vergleichbar)
- Feld-Kriegskasse
- Feldpost
Die Truppe bestand bis auf Offiziere und Unteroffiziere vorwiegend aus abkommandierten Handwerkern.

Mit A.K.O. vom 21. April 1853 und Organisationsplan vom 15. Mai 1853 wurde das Trainwesen der preußischen Armee grundlegend reorganisiert. Jedes Armeekorps erhielt einen Train-Stamm aus 6 Unteroffizieren und 24 Gefreiten für den Frieden.

[ Editiert von Administrator hadischa am 19.03.12 18:09 ]

#2 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von hadischa 19.03.2012 18:13

avatar

Aus der Geschichte des Magdeburgischen Train-Bataillons Nr. 4

Zu Zeiten Friedrich des Großen wurden Materialien, einschl. Verpflegung in sogenannten Traindepots
und/oder Zeughäuser eingelagert. Diese wurden allgemenin durch das Proviantamt verwaltet. Jedes
Regiment und Bataillon führte sein eigenes Trai mit sich. Daraus bildeten sich später selbstständige
Trainkolonnen, dazu gehörten Feldbäckereien, Proviantkolonnen und Lazarette.

Eine Kabinettsorder vom 21. April 1853 forderte die Schaffung eines Trainstammes bei jedem Armee-
korps. Unter dem im IV. Armeekorps aufgestellten Trainstamm liegt der Ursprung des Magdeburger
Train-Bataillons. Die Unterkünfte dieser Truppe haben wohl im Bereich der Katharinen- und Ulrichskirche
gelegen und waren wohl sehr spartanisch eingerichtet.
In der Folge entwickelte sich das Bataillon nicht weiter und wurde arg vernachlässigt, schon 1856 bestand
es nur noch aus 3 Offizieren, 1 Wachtmeister, 5 Unteroffiziere und 21 Gefreiten, zwei Reit- und vier Zugpferde.
Erst mit der Heeresstruktur 1860 erfolgte eine Verbesserung der Situation des Bataillons. Die alten Kasernen
wurden aufgegeben, auch die am Domplatz. 1887 wurde die Kaserne am Hasselbachplatz bezogen, später dann
die Kaserne am Zuckerbusch. Mit der Verbesserung der Situation ab 1860 erfolgte auch eine Erweiterung
der Ausbildungs- und Übungsplätze in und um Magdeburg und der für ein Train-Bataillon notwendigen Einrichtungen.
[[File:f14t44p160n1.png|none|fullsize]]
Quelle: Geschichte des Magdeburgischen Train-Bataillons Nr. 4, Berlin 1903

[ Editiert von Administrator hadischa am 20.03.12 10:37 ]

#3 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 19.07.2013 12:41

avatar

Aus den Anfängen des Trains Uniformen


dreamies.de

aus dem weltweiten Netz

#4 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 19.07.2013 12:42

avatar


dreamies.de

desgl. Traintruppen 19. Jh

#5 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 19.07.2013 12:43

avatar


dreamies.de

desgl.

#6 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 02.09.2015 10:24

avatar

Bei Ebay , wer ihn erwerben möchte, dann rann...Schönes Stück!!!

Bild entfernt (keine Rechte)

#7 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MilitariaMD 02.09.2015 15:18

avatar

hab schon Gebot drauf ;)

#8 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von Hugo 28.09.2015 22:46

habe hier noch eine (Ansichts-)Karte vom April 1914 an einen Reiter des Magdeburger Train-Batailliions
Bild entfernt (keine Rechte) Bild entfernt (keine Rechte)

#9 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von uweB. 04.04.2016 12:42

avatar

Der Train, der Train, trägt den Säbel nur zum Schein.............

So ein bekannter Lästerspruch aus der Zeit.
Hier zeige ich einen Säbel in der Form des Kavalleriesäbel Modell 1852. Es handelt sich um keine ordonanzmäßige Waffe, sondern um ein vernickeltes Eigentumsstück mit entsprechender Zierätzung und Einheitsbezeichnung.

#10 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von uweB. 06.04.2016 19:20

avatar

Der preußische Train hatte eine sehr typische Uniform. Sie trugen den üblichen preußischen Rock mit hellblauen Ärmelaufschlägen, hellblauen Biesen an der Knopfleiste und hellblauem Stehkragen. Auch die eingenähten Schulterstücke bestanden aus hellblauem Abzeichentuch (beim Magdeburger Trainbatallion mit einer eingestickten, roten "4" bei Mannschaften und Unteroffizieren). Da sie als berittene Einheiten klassifiziert wurden, entsprechend mit dem weißen Koppel mit Schnalle und dem Säbel am Gehänge ausgestattet.
Das Foto zeigt einen Unteroffizier des Magdeburger Trainbatallions Nr. 4. Hier bereits mit einer Eigentumsmütze mit Schirm ausgestattet, mit hellblauem Bund und hellblauer Deckelbiese und einem Eigentumssäbel, wie ich ihn oben bereits vorgestellt habe. Interessant ist, daß der Unteroffizier auf seinem rechten Oberarm den Winkel für gutes Lanzenfechten trägt. Da die Lanze sicher nicht zur Bewaffnung des Train zählte, wird er möglicherweise vorher in einer anderen berittenen Einheit, wie Kürassiere oder Husaren usw. diesen Winkel erworben haben.

#11 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 16.06.2016 09:38

avatar

Bei E Bay gefunden
Bild entfernt (keine Rechte)

#12 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 16.06.2016 09:38

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#13 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 16.06.2016 09:39

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#14 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 16.06.2016 09:39

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#15 RE: Train-Bataillon Nr. 4 von MAGADO-2 16.06.2016 09:39

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Xobor Community Software