Seite 2 von 2
#16 RE: Judenverfolgung in Magdeburg von Hugo 18.11.2017 10:27

70 Jahre früher war Judenverfolgung in Preußen noch kein Thema - konnte doch sogar der Staat ausgezeichnete Geschäfte mit ihnen machen. So hielt es sogar das Kriegsministerium für wichtig, Pferdeverkäufe (ausgemusterte Dienstpferde) nicht an jüdischen Fest- und Feiertagen stattfinden zulassen. Unter anderen verkauften Feld-Artillerie-Regimenter und Train-Bataillone ihre ausrangierten Dienstpferde in eigener Verantwortung.

Bild entfernt (keine Rechte)

#17 RE: Judenverfolgung in Magdeburg von Werder892 18.11.2017 11:53

Es gab durchaus Zeiten, da waren die Juden im Städtischen Leben ganz normal integriert.
Verfolgungen und Vertreibungen waren aber lange vor dem 3.Reich auch vorhanden.
Es gab Zeiten, da wurden Juden durch das Sudenburger Tor aus der Stadt vertrieben.......
Heute fast vergessen.

Xobor Xobor Community Software