Seite 3 von 3
#31 RE: HLP 458 Herrenkrug von Magdus 14.11.2012 02:21

Zitat
Gepostet von Spurensucher MD
Wir befinden uns hier in einem nicht öffentlichen Forum.
Die Zitate sind mit Quellenangabe.



Ich habe etwas überlegt - also ob ich versuchen sollte, genauer zu erklären um was es überhaupt geht. Eben, weil das so viel Missverständnisse auslöst.

Der Klugscheißermodus geht so:
Natürlich ist das Forum öffentlich - für eine eingeschränkte Öffentlichkeit.
Natürlich wären Auszüge keine Zitate - was Zitate sind, haben wir alle in der Schule gelernt.

Man kann das Thema aber auch ganz trocken und sachlich betrachten. Und das geht aus meiner Sicht so:
Kreative leichte Grenzverletzungen handeln wir (wenn ich mal "wir" sagen darf) locker in der Abteilung "im Sinne der Forschung müssen Opfer gebracht werden" ab. Das ist bei hidden-places so, das ist hier so, sonst könnte man ja nie an solche Themen gehen.

Schwierig wird es, wenn es um geistiges Eigentum geht, also da, wo jemand Aufwendungen hatte und wenigstens einen Teil wiedersehen möchte. Ich versuche da mal ein Beispiel:
Der Verein forscht. Das kostet Lebenzeit und Kraft. Darauf ist man stolz. Und Geld, ganz richtiges Geld kostet das auch. Und dann veröffentlicht man das. Man veröffentlicht einerseits, um allen zu sagen, was es gibt, aber bislang übersehen wurde. Andererseits möchte man Anerkennung und wenigstens einen Teil des verausgabten Geldes wiedersehen: Also von solchen Veröffentlichungen wurde noch niemand reich - also das wüßte ich.

Und nun ist die Vereinsveröffentlichung da, kann man im AlleeCenter kaufen. Und drei Tage später ist die seitenweise für lau im Internet: Nicht so prall.
Und nicht anders geht es Stefan Büttner als Autoren. Der Verlag kommt dann und hält die Hand auf: Urheber entschädigen.

Ich habe da etwas nachgelesen im Forum, also da sind locker drei Leute, die Stefan wohl auch kennen. Die Wege dürften kurz sein ...
Wie schon gesagt, ich kann anbieten, bei konkreten Fragen im Buch nachzuschauen. Und mich auch sonst einzubringen, da darf ich zart darauf verweisen, dass der erste Hinweis darauf, dass hier die 468 vorliegt, von mir ist. Und das steht SO nicht im Buch.

Bitte - nicht steinigen.

#32 RE: HLP 458 Herrenkrug von Spurensucher MD 14.11.2012 19:58

Hallo Magdus ,
vielen Dank für deine Ausführungen. Leider bleiben wir bei den HLP im Bereich der Spekulationen. Das "Regiment von nebenan" hat sich also hier genau so wenig in die Karten gucken lassen wie bei den meisten anderen Dingen. Ich hatte mir von den "Roten Plätzen" mehr versprochen. Schade. An diesemThema sollten wir dran bleiben und uns bei neuen Erkenntnissen austauschen.
Zu welchem Thema nun wirklich genug gesagt wurde ist das Thema der Veröffentlichung. Ich möchte es mit einem Satz zusammenfassen: Jeder sollte für sich selbst entscheiden was er einstellen kann und was nicht und den anderen machen lassen!
Da uns die Brisanz der Sache bekannt ist, ist es also nicht notwendig bei kommenden Themen erneut zu diskutieren über die selben Fragen. Es bleibt eine Grauzone.

ps. Ich habe in der nächsten Zeit mit einem Anwalt zu tun der sich mit dem Thema Internet ,Urheberrecht beschäftigt. Ich werde ihm mal das Thema vorstellen und gespannt auf seine Antwort lauschen. Bei Bedarf kann ich ja dann dazu was schreiben.
spusu

#33 RE: HLP 458 Herrenkrug von hadischa 14.11.2012 20:08

avatar

Ich bin da immer noch nicht schlauer.
Wo genau sol sich dieser HLP "Herrenkrug" befinden?

Das eingestellte Bild sag ja wieder vieles und Alles aus.

[ Editiert von Administrator hadischa am 14.11.12 20:13 ]

#34 RE: HLP 458 Herrenkrug von MAGADO-2 14.11.2012 20:27

avatar

Nur mal abschließend was zum Uhrheberrecht bei Veröffentlichung.
Das ist alles ganz ganz einfach!!!!
Habe damit öfters zu tun gehabt (beruflich)

Wenn jemand etwas veröffentlicht, sin geistiges Eigentum, dann hater es zum Nutzen anderer getan (Bücher, aber auch in Internet!!!
Wenn nun andere diese Veröffentlichten Bücher, Artikel usw für andere neueVeröffentlichungen mit benutzen, dann ist das dann völlig iO, wenn er die benutzten Quellen exakt angibt. Dass heißt nicht, dass er Seitenweise abschreiben kann, es sei denn alst Zitat mit den entsprechenden Angaben. Schießlich entsteht eine völlig neue Arbeit.

Und da beginnt der Prozess von vorn....

Anders verhält es sich mit Bildern, Zeichnungen und Karten im besonderen Fall. Die sind in der Regel nur für die eine Veröffentlichung zB aus Archiven bereitgestellt worden. Da sollte man schon die Quelladresse fragen. Im Normalfall geben die dafür aber das Ja! Ausnahme küstlerische Arbeiten, da die speziell eine bestimmte Handschrift tragen.

Im Buchhandel veröffentliches Textmaterial steht frei zur Verfügung unter Einhaltung des UHR. (Autor und Quellangabe benennen) Sonst nischhhhht!!!!


ENDE DER URHEBERRECHTSDISKUSSION!!!!

[ Editiert von Administrator MAGADO-2 am 14.11.12 20:30 ]

#35 RE: HLP 458 Herrenkrug von hadischa 14.11.2012 20:36

avatar

Da das eingestellte Bild von polygon recht aussagekräftig ist, weiß ich immer noch nicht, wo sich der
HLP "Herrenkrug" befunden haben soll.


Urheberrechte hatten wir alles schon, nicht schon wieder.

#36 RE: HLP 458 Herrenkrug von Spurensucher MD 14.11.2012 20:47

hallo Hadischa,
wenn du auf der Seite www.Magdeburg.de auf den Stadtplan gehst zuppelst du so lange an der Karte hin und her bis du sie über dem Bugagelände am Spaßbad hast. Jetzt kannst du, ich glaube oben links die Einstellung verändern so das du Luft-bzw Sat Bilder verschiedener Jahre bekommst. Nimm 1992 hier ist die markannte Form deutlich erkennbar. (ich hab das immer für ne fest installierte Tribühne gehalten-Forum bildet) Das gleiche müßte auch mit G E funtionieren (Glaube ich, gab es da nicht so eine History Funktion) Auf jeden Fall findest du das Ding im Elbauenpark nördlich des Spaßbades.
Spusu

#37 RE: HLP 458 Herrenkrug von hadischa 14.11.2012 20:51

avatar

Die Anlage ist mir bekannt, danke spusu.
Dachte, wir hätten eine Neue gefunden.

#38 RE: HLP 458 Herrenkrug von Spurensucher MD 14.11.2012 21:05

Kein Problem "hier werden sie geholfen"
Wenn ich das richtig mitbekommen habe hat @militaria erzählt das sein Onkel einen 2.HLP im Herrenkrug kennt. Den wollte er aber erst befragen wo genau das Ding war.
Wir werden sehen.
spusu

#39 RE: HLP 458 Herrenkrug von Magdus 15.11.2012 01:06

Hallo Magado-2,
es lag mir fern, hier irgend welchen Stress reinzubringen. Ganz im Gegenteil wollte ich dazu beitragen, dass ein solcher gar nicht erst entsteht. Ich bedauere, dass das offensichtlich doch missverständlich war. - Erlaube mir bitte trotz Deines in rot gesetzten Satzes noch eine Bemerkung, sie erscheint mir wichtig.

Ich habe mit Stefan Büttner gesprochen.
"Rote Plätze" ist nicht ausverkauft. Man kann es über einen gut sortierten Buchhandel bestellen. Wenn das nicht gehen sollte, kann man direkt beim Verlag bestellen, das wäre dann hier:
> http://www.aerolit.de/index.php?id=15
> http://www.aerolit.de/index.php?id=11

Er bat mich zudem darum, klarzustellen, dass er nicht droht oder so, er bittet.
Zitate sind natürlich völlig ok, wenn die Quelle angegeben ist.
Auf das Einstellen von Scans aus dem Buch möge man aber bitte verzichten.
Und obwohl er dieses Forum gar nicht kennt, trug er mir auf, die Forscherkollegen von ihm freundlich zu grüßen.

Hallo Spurensucher MD,
es ist so, wie Du es sagst. Wir werden Funktionen von HLP nicht zweifelsfrei finden. Das hat mit der möglichen Mehrfachnutzung sowie auch mit der Zeitschiene zu tun: Einheiten sowie deren Bedeutungen wechseln - der HLP aber bleibt. Er ist ja sogar bis heute da.

Den Vorredner hatte ich bzgl. eines ZWEITEN HLP nun zwar nicht so verstanden. Aber an sollte nie "nie" sagen.

#40 RE: HLP 458 Herrenkrug von 1jg-2 22.11.2012 10:37

avatar

Ich habe da für den Zeitraum 1981 bis 1985 noch einen Hinweis von einem Angehörigen des 105. Selbst. Nachrichtenregiments bekommen:
In der genannten Zeit sind dort regelmäßig Hubschrauber gelanden, im Wesentlichen zum Personentransport. Verantwortlich für die Herrichtung des Landeplatzes in diesen Fällen war ein Zug de Nachrichtenrgimentes. Die nötigen Utensilien wie Windsack, Absperrung, Beleuchtung usw. wurden in einem Kabelfahrzeug P-256 bereit gehalten.
Was mich wundert ist der fehlende Hinweis auf eine Funkstation, die kann aber natürlich auch innerhalb der Kasernenanlage (permanent) entfaltet gewesen sein.

[ Editiert von 1jg-2 am 22.11.12 10:38 ]

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz