#1 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von MAGADO-2 30.05.2012 10:35

avatar

Platz für Mittelalterliche Stadtbefestigung bis 16. Jh

#2 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von MAGADO-2 28.07.2012 21:08

avatar

Aus gegebenem Anlass 200 Jahre Sudenburg habe ich eine Topographische Rekonstruktion erstellt. Natürlich sind hier auch fortifikatorische Entwicklungen und Belagerungen-Zerstörungen enthalten. Dem Interessenten bieten sich hier völlig neue Überlegungen zur Entwicklung dieses Stadtteils. Diese Doku ist nur hier als PDF enthalten und darf bei Interesse natürlich auch heruntergeladen werden. Sie ist nur für 1 Jahr gespeichert.
Viel Freude damit.
MAGADO


dreamies.de





http://www.file-upload.net/download-4608...enburg.pdf.html

[ Editiert von Administrator MAGADO-2 am 28.07.12 21:11 ]

#3 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von 30.04.2014 13:35

Hier ist der mittelalterliche Fstungsturm zwischen Gebhardt und Sudenburger Tor gut zu sehen, eines der wenigen Fotos, wo mann Details erkennt.....

Bild entfernt (keine Rechte)

Quelle: v-like-vintage

#4 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von 30.04.2014 19:08

hier noch einmal größer

Bild entfernt (keine Rechte)

#5 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von MAGADO-2 30.04.2014 20:22

avatar

Meineserachtens ist das nicht der Turm der Herrenpforte sondern ein Ecktürmchen am Konsistorium-SW-Ecke in fast gleicher Richtung. Als dieses Foto gemacht wurde, gabs den Turm lange nicht mehr. Er wurde ca 1880 abgerissen, siehe Flottwellbilder. Dort sah det Torturm auch im Dachbereich anders aus.
Magado

#6 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von 30.04.2014 22:28

Korrektur, es handelt sich nicht um die "Düstere Pforte" und deren Turm, es war ein im Historismus gestalteter Anbau an das Konsistorium in Turmform. Um 1900 wurden am gesamten Kreuzgang die Dachstühle abgetragen, wie man im Bild sieht, um sie neu aufzubauen und als Archiv auszubauen. Der Turm der "Düsteren Pforte" wurde bereits in den 1880ern abgetragen. Bei genauer Betrachtung sieht man auch am Turm die Spuren des Dachstuhles und eine Tür von der Südfront des Kreuzganges (Konsistorium) in den Turm. Bildbeweis folgt.....

#7 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von 30.04.2014 23:21

Hioer die Bildbelege, das es zum Konsistorium gehört..... (allerdings ist bei Flottwell nix zu finden)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Quelle: private Sammlung

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)
nach 1945

Bild entfernt (keine Rechte)

Quelle Archiv Brösel

#8 RE: Fortifikation Magdeburgs vom Mittelalter bis 16. Jh. von MAGADO-2 05.10.2018 20:15

avatar

Eine neue Zeichnung von mir

Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Xobor Community Software