Seite 2 von 6
#16 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 10.08.2012 19:25

avatar

Interessant der Beitrag dort, leider ist am Ende die Diskussion etwas daneben.
MAGADO

#17 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von hadischa 10.08.2012 20:49

avatar

Zitat

Zitat
Gepostet von MAGADO-2
Interessant der Beitrag dort, leider ist am Ende die Diskussion etwas daneben.
MAGADO




...eigentlich wie immer, wenn sich zwei Gegensätze (Ost und West) zum Thema treffen und austauschen.
Liegt wohl doch in den unterschiedlichen Ansichten begründet, schade eigentlich.

#18 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von 1jg-2 23.08.2012 11:36

avatar

Für die damalige Zeit ein gewohntes Bild in Magdeburg: Reguliere am Kreisverkehr
auf dem Boleslaw-Bierut-Platz (Heute Universitätsplatz) mit dem Gorki Theater im
Hintergrund. Die Kolonnen fuhren regelmäßig diese Strecke aus Richtung
Herrenkrug/Berliner Chaussee kommend weiter über die Albert-Vater-Strasse
in Richtung Westen und natürlich auch zurück. Was sie dort in westlicher Richtung
ausserhalb Magdeburgs machten weiß ich nicht. Schwenkten die da iergend wo ab
in Richtug Norden (Hillersleben)?



[ Editiert von 1jg-2 am 23.08.12 11:37 ]

#19 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 22.09.2012 14:43

avatar


dreamies.de

#20 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 22.09.2012 14:46

avatar


dreamies.de

#21 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von Spurensucher MD 23.09.2012 20:36

Guten Abend,
manchmal fällt der Groschen centweise. Der Beitrag 12 ist schon ne Weile her aber je öfter ich
ihn mir ansehe je sicherer bin ich mir das es sich um den Damaschkeplatz handelt. Die "Freunde"
fahren Richtung Westen auf der Olvenstädter Strasse.
Reste der Tankstelle waren in den 1990 Jahren mit Trabant auf dem Dach noch zu sehen. Geradezu
sind die Befestigungsanlagen hinter den Büschen noch zu erahnen. Später entsteht hier der MDer Ring.
spusu

#22 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von 1jg-2 23.09.2012 20:48

avatar

Ja, @SpurensucherMD - wo Du die Tankstelle erwähnst sehe ich es auch! Ist genau die Ecke! Links geht es Richtung "Große Diesdorfer".

#23 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von Spurensucher MD 03.11.2012 19:07

Microsoft Office Word Document _neu_.pdf
mein erster Versuch mit PDF
ich hoffe es funkt überhaupt.

[ Editiert von Spurensucher MD am 03.11.12 19:13 ]

#24 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von hadischa 03.11.2012 20:29

avatar

Thema ist zu lesen.

#25 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 04.11.2012 12:49

avatar

Dieses Buch kenne ich nicht, Kanst du es mir mal ausleihen???

#26 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von Spurensucher MD 04.11.2012 13:55

kein Problem bring ich dir mit.
spusu

#27 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 20.11.2012 22:24

avatar

Zwischenfall in der Bötelstube auf dem Alten Markt

1969 wurde ich Zeuge eines Zwischenfalls in der Bötelstube. Mit Kollegen war ich nach Feierabend dort eingekehrt. Gegen 23Uhr fing ein sowjetischer Offizier plötzlich mächtig an zu schimpfen. er stand schon lange am Tresen und hatte auch gezecht!
Er suchte nach seiner Mütze. Dach die war weg und blieb weg. Ob die jemand von den anderen Gästen versteckt hatte, ist anzunehmen. Da keiner ihm das wertvolle Stück gab zückt er seine Pistole und schrie etwas unversändliches herum. Natürlich war der Offizier ziemlich betrunken!
Jedenfalls dauerte es nicht lange, da stürmten Sowjetsoldaten in die Bötelstube und zerren den Offizier nach draußen und verprügelten ihn so fürchterlich, das keiner mehr richtig durchs Fenster zuschauen konnte. Was ich noch mitbekam war., dass er im hohen Bogen auf einen LKW geworfen wurde und der Trupp verschwand. Was mag aus dem armen Kerl geworden sein?
Der Wirt hatte wohl die Polizei gerufen, aber dafür kam die sowjetische Streife.
Die Mütze ist nicht wieder aufgetaucht, aber für den Rest des Abens war das der Gesprächsstoff.
Magado

#28 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von hadischa 20.11.2012 22:38

avatar

Dein eigenes Erlebnis?
Weil, ich frage, weil man solche Geschichten immer und überall hört!

#29 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von MAGADO-2 20.11.2012 22:45

avatar

Ja, das hatte ich im zeitigen Frühjahr 69 erlebt. In der Bötelstube hatte ich sozusagen mit meinen Kollegen mein Abschied gefeiert. Denn ich wurde zum Grundwehrdienst eingezugen.

#30 RE: Leben mit der sowjetischen Garnison in Magdeburg und Hilfeleistungen von hadischa 20.11.2012 22:51

avatar

Zitat
Gepostet von MAGADO-2
Ja, das hatte ich im zeitigen Frühjahr 69 erlebt. In der Bötelstube hatte ich sozusagen mit meinen Kollegen mein Abschied gefeiert. Denn ich wurde zum Grundwehrdienst eingezugen.



1969, manno, da war ich schon Wachtmeister, nannte sich bei der Artillerie so.
Wo ist die Zeit.
Hieß die Gaststube schon damals so?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz