#1 28.5.1944 Königsborn von MAGADO-2 10.02.2020 18:37

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)
Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

#2 RE: 28.5.1944 Königsborn von Teddy 12.02.2020 07:16

avatar

In Absprache mit Magado-2, bezugnehmen über die im Zeitunfsartikel (Bild) abgebildeten Namenstafeln und Bilder welche leider beim gestriegen Besuch von Magado auf dem Ehrenfriedhof in Burg nicht mehr vorganden sind, nahm ich über Mail Verbindung mit dem Bgm. der Stadt Burg auf, mit der Bitte um Vermittlung und Unterstützung sowie zur Aufklärung des Verbleibs der Namenstafeln.
In den gestrigen späten Abendstunden kam diesbezüglich die Rückantwort mit der Info. das ein Mitarbeiter/Sacharbeiter zu dieser Problematik in kürze sich mit mir in Verbindung setzen wird.

#3 RE: 28.5.1944 Königsborn von MAGADO-2 13.02.2020 10:09

avatar

Zwischen den Angaben aus der Biederitzer Chronik ganz oben und dem Inhalt des Zeitungsartikels 2018 in Burg bestehen erhebliche Differenzen. Wenn die 57 Opfer bereits im Juli 1945 durch deutsch Kriegsgefangene exhumiert wurden, am Bahndamm Königsborn, und in Zinksärge gebettet in die Heimat verbracht wurden. können sie nicht 1947 auf den Burger Ehrenfriedhof gelangt sein. Desweiteren sind auf dem Pressefoto zwei Bronzeplatten zu sehen, die heute nicht an der Wand zu finden sind. Meine Recherche ergab, das die eigens zur Veranstaltung in Burg dort angebracht waren und nach etwa zwei Tagen wieder entfernt wurden. Die Bronzetafel enthielten die Namen der 57 Opfer. Wo kamen sie her und wo gingen sie hin??? Das nächchst Kuriosum ist, das in Vorbereitung der Laga in Burg an der Gedenkwand links und rechts des Panzers neue schwarze Namenstafeln angebracht wurden mit weißer Schrift. Das sind die Namen derer, die auf dem Ehrenfriedhof lagen und liegen. Die Überprüfung ergab, das auch alle Namen der Opfer von Königsborn mit dem Todesdatum 28.5.1944 verteilt auf allen neuen Tafeln zu finden sind. Wenn nun diese Opfer bereits 1945 in Königsborn exhumiert wurden und in die Heimat verbracht wurden, so können sie nicht auf dem Burger Ehrenfriedhof gelegen haben. Weshalb finden sich die Namen nun in Burg wieder???
Reimund Schulze und ich haben es sich zur Aufgabe gemacht, Klarheit in diese Sache zu bringen.

#4 RE: 28.5.1944 Königsborn von Spurensucher MD 13.02.2020 20:31

Ja Helmut da legst du den Finger in eine Wunde die nicht nur in Burg heute noch aufklafft. Zu tun hat das mit der Gedenkkultur der DDR / Sowjetunion.
Ich will mal versuchen verschiedene Aspekte hier aufzuzeigen.
Verschiedene Gedenkstätten die nach 45 im sowjetisch besetzten Raum entstanden klagen über leere Gräber (z.B. Küstrin ich glaube auch Seelow). Nicht das es die Toten nicht gegeben hat und möglicherweise wirklich tatsächlich an diesem Ort. Nur wurden sie nie an der Gedenkstätte bestattet bzw. umgebettet. Die Gründe sind unterschiedlich.
Ein weiterer Aspekt ist der, dass sowjetische Kriegsgefangene aus stalinistischer Sicht Verräter waren. Sie hatten wenn sie dann überlebten nach Kriegsende ähnliche Biografien wie deutsche Kriegsgefangene in Sibirien.
Ich persönlich halte die erste Variante am glaubwürdigsten. Die Verbringung in die Heimat, was auch immer damit gemeint ist, stand in dieser Zeit der rumreichen Roten Armee am besten zu Gesicht. Bemerkenswert das die Angehörigen davon keine Kenntnis erhielten.

#5 RE: 28.5.1944 Königsborn von Spurensucher MD 13.02.2020 20:47

Ja mit den Gedenkstätten hatte man so seine Problemchen. In Seelow z.B. der legendäre T34 stammt aus Beständen der NVA und das Trägerfahrzeug der Katjuscha ist Nachkriegsproduktion. Dennoch fanden hier Vereidigungen, Gelöbnisse und Fahnenappelle statt genau wie in Burg.

#6 RE: 28.5.1944 Königsborn von MAGADO-2 13.02.2020 21:18

avatar

Das gleich auch in Burg mit dem T34 der 1975 aufgestellt wurde

#7 RE: 28.5.1944 Königsborn von MAGADO-2 13.02.2020 21:22

avatar

Was die Biederitzer Chronik berichtet wurde auch in der Königsborner Chronik dardestellt. Da frag ich mich heute, weshalb in der Burger V 2018 was ganz anderes ausgesagt wird. Da bleiben wir dran.....

#8 RE: 28.5.1944 Königsborn von MAGADO-2 16.02.2020 20:49

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz