#1 Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von Keweloh 19.05.2018 23:05

avatar

Dieses Jahr führte mich der Weg nach Moskau, ich habe meinen Freund Pawel besucht. Er war Soldat in der Garnison Hillersleben und gemeinsam haben wir das Museum in Moskau besucht. Absolut sehenswert und voller interessanter Stücke. Hier ein paar Impressionen:

Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

#2 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von US330Reg 20.05.2018 09:15

avatar

Keweloh, bitte mehr Bilder! Und vielen Dank für die schon eingestellten. Den Panzerzug hatte ich bei der Recherche über den Goldzug schon mal gefunden, jetzt weiß ich wenigstens wo er steht. Zu dem Eisenbahngeschütz muss ich suchen - oder du gibst mir die entsprechenden Informationen? Das Großdiorama ist der Wahnsinn. hast du ein Bild von dem mit der 8,8 Flak? Bestimmt interessant für Coporado, ebenso wie die Inschrift an der Wand.

#3 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von Spurensucher MD 20.05.2018 10:29

Ist ja irre!! Ich liebe diese Dioramen. Leider werden es in unserem Land immer weniger. Aber dieses Museum steht ganz oben auf meiner Liste! Danke für die Bilder.

#4 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von US330Reg 21.05.2018 09:49

avatar

Ich kann Spurensucher da nur zustimmen. Diese Dioramen sind extrem gut gemacht, mit dem Übergang zum Hintergrund, ich würde das gerne mal im Original sehen da ein Bild das ja verzerrt. Die Wände sind aber groß genug um das entsprechend wirken zu lassen wenn man als Betrachter direkt davor steht. Spurensucher, du solltest nicht vergessen dass die Deutsche Museumspädagogik nur das Anti-Kriegsmuseum kennt....

#5 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von Linse 21.05.2018 18:09

avatar

Danke für die Impressionen! Tolle Bilder und absolut eindrucksvoll. Ich glaube, da muss ich auch mal hin.

#6 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von Keweloh 06.06.2018 20:56

avatar

Hier nochmal ein paar Bilder aus dem Museum.
Leider hatten wir nicht soviel Zeit, haben nur ca. die Hälfte gesehen. Es gibt noch einen extra kleinen Park mit Hubschraubern, Raketen, Bomben usw...den haben wir gar nicht besucht.
Werden wir wohl nochmal hinfahren müssen, ist auf jeden Fall die Reise wert. Es gibt ja auch noch das Museum der Roten Armee in Moskau, dort sieht man z.B. die ganzen erbeuteten Truppenfahnen der Wehrmacht.

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)
Ein Flugzeug der "Nachthexen"

Bild entfernt (keine Rechte)
Die Überreste der ersten "Stalinorgel" Abteilung. Der Kommandeur hatte sich, bevor er von der deutschen Armee gefangen wurde, mit den Fahrzeugen in die Luft gesprengt.

Bild entfernt (keine Rechte)
In einer "Berliner Wohnung Mai 1945"

Bild entfernt (keine Rechte)
Auf den Stufen des Reichstags ;-)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

#7 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von MAGADO-2 06.06.2018 20:59

avatar

Super Bilder danke!!!

#8 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von US330Reg 08.06.2018 15:13

avatar

Jetzt stellst du in die "Berliner Wohnung" noch einige lebensecht Puppen uniformiert rein und du hast ein Dio Häuserkampf. Lebensechter geht nicht. Interessante Maschine der Nachthexen, der weiblichen russischen Piloten. Angeblich stellten sie ja den Motor der Maschine beim Zielanflug ab um lautlos zuzuschlagen.

#9 RE: Museum des Großen Vaterländischen Krieges in Moskau von Der Flieger aus Berlin 08.06.2018 16:29

avatar

Ich beneide Dich sehr, es war bestimmt ein sehr interessanter Besuch. Ich will Deine Freude nicht trüben, aber das Bild zeigt eine I-153 o.ä. ein russ. Jagdflugzeug aus den Anfangsjahren des Krieges. Rechts am Bildrand ist eine PO-2 abgebildet, diese Flugzeuge gehörten zur Ausrüstung der "Nachthexen" 46. Gardefliegerregimentes. Tolle Bilder Gruß DFaB

Xobor Xobor Community Software