Seite 5 von 8
#61 RE: Kriegsende in Burg 1945 von Teddy 19.08.2016 19:55

avatar

Hallo Magado 2, da ich ja gerade die Reinschriften durchführe zur Problematik Kampflose Übergabe der Stadt Burg (ZZ-Bericht- Deutsch) bin ich auf folgendes gestoßen. betreff Ablösung OB Lebenstedts: Wir handelten nun schnell. Am Dienstag waren die Führer der alten Stadtverordnetenfraktionen (bürgerliche, sozialdemokratische und kommunistische) zu einer Vorbesprechung bei mir im Kontor (Brüderstraße 27/28). Gibt es hierfür noch weiter Zeugen, welche bestätigen können, das die hier angegebene Stadtverordnetenfraktion (hier auch kommunistische Verteter) dabei waren. Perönlich kann ich mir dies sehr schwer vorstellen (KPD-Verbot Februar 1933).

#62 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 19.08.2016 20:15

avatar

Das wirst du aus anderen Unterlagen entnehmen können. Ja, 2 Komunisten stießen in diese illegale Versammlung päter hinzu, aber die hatten da nicht viel zu sagen, mussten auch sehr vorsichtig sein... Die gehörten nicht der alten Bürgerlichen Siadtfrakion an.
Deshalb stimmen die zu DDR-Zeiten geschriebenen Texte nicht, wo sich die beiden Kommunisten nach dem Krieg die ganze Aktion selber zuschoben.
Siehe Dokumente Dr. Hayes....

Interessant ist die Sache, weil Herr Deutsch der Volksstumchef für Kreis Jerichow war. Dieser konnte das ganze nur durchführen, weil der NSDAP-Kreisleiter es stillscheigend hinnahm. Was hätten da die beiden Kommunisten machen können? Durch deren dann eigenmächtigen Aktionen missglückte die ganze Aktion schließlich dahingehend, dass auch die Kommunisten beim Übergabeversuch in Scheunen gesperrt wurden von den Russen... Somit wurde alles eine Kampflose Einnahme Burgs.

Welche Rolle die Kommunisten in Burg sielten ab 1933, ist selbst zu DDR-Zeiten auch nicht annähernt dokumentarisch erfasst worden, möglicherweise garkeine. Über die Illegale Arbeit gibt es keine konkreten Angaben.
Schau dir die Seiten an, die ich dir schickte, zur Geschichte der Burger Arbeiterbewegung. Das ist alles was aus Archiven gezogen werden konnte---Magersucht!

#63 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 21.09.2016 19:03

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#64 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 21.09.2016 19:05

avatar

In Burg

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

Bild entfernt (keine Rechte)

#65 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:21

avatar

Für die Burger Volksstimme neuer Beitrag

Bild entfernt (keine Rechte)

#66 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:22

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#67 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:24

avatar

Blumenthal

Bild entfernt (keine Rechte)

Rogätz

Bild entfernt (keine Rechte)

Rogätz

Bild entfernt (keine Rechte)

#68 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:25

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#69 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:26

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#70 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:27

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#71 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:29

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#72 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:30

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#73 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 10.10.2016 19:30

avatar

Bild entfernt (keine Rechte)

#74 RE: Kriegsende in Burg 1945 von wirbelwind 12.10.2016 19:02

Besagter Oberstleutnant Müller aus Burg ist damit der Leiter der Sturmgeschützschule Burg gemeint? Dieser sammelte Versprengte, die über die Elbe kamen und gliederte sie in seine Truppe ein. Alfred Müller war der Kommandeur der ID ,,Schill".
MfG Rüdiger

#75 RE: Kriegsende in Burg 1945 von MAGADO-2 12.10.2016 22:12

avatar

Ja natürlich!!!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz