#1 Goliath bei Calbe-Altmark von MAGADO-2 18.02.2015 10:58

avatar

Goliath bei Calbe, hier her kopiert.
Der Längstwellensender Goliath bei Calbe (ab 1952 Kalbe) an der Elbe/Kreis Gardeleen

Bauzeit 1941 bia 1943, Inbetriebnahme Frühjahr 1943
Zu seiner Zeit der leistungsstärkste Sender zur Führung der deutschen U-Boote
Leistung: 1000 KW
Reichweite:
Ort // Entfernung von Calbe gesamt / über Land // Tiefe der Empfangsantenne unter Wasser
Nordsee // 1000 km // 300 km // 15 bis 25 m
Biskaya // 1200 km // 800 km // 8 bis 26 m
Karibisches Meer // 7600 km // 1200 km // 8 bis 20 m
Golf von Aden // 5800 km // 5000 km // 8 bis 12 m
Straße v. Malakka // 8300 km // 7400 km // 8 bis 12 m

Die Anlage wurde kurz vor Kriegsende teilweise zerstört, Meßinstrumente wurden ausgebaut, Steuersender gelähmt. Einnahme durch die US Army am 11. April 45, danach Nutzung als Kriegsgefangenenlager mit bis zu 85000 Gefangenen. Nach Übergabe an die Rote Armee durch diese demontiert und nach Russland gebracht, dort wieder funktionsfähig gemacht und eingesetzt.
US330Reg

Hier, für Beiträge zur Diskussion


Bei Dokumentationen stelle ich eine Komplettdoku von F.W. Schulz Stappenbeck rein (dort aber keine Diskussion möglich), die er 2002 erarbeitete, für die Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft Ostsee e.V. Rostock.

#2 RE: Goliath bei Calbe-Altmark von fischer 22.02.2015 10:35

avatar

hier mal ein link
http://www.kalbe-milde.de/gol/golf3.htm
gruss fischer

#3 RE: Goliath bei Calbe-Altmark von fischer 01.07.2018 13:40

avatar

https://www.youtube.com/watch?v=Hn1Ds6_jmlI

#4 RE: Goliath bei Calbe-Altmark von Spurensucher MD 03.02.2022 03:19

Hier noch ein Link:
https://www.kalbe-milde.de/gol.php?pid=gol_5.php

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz