#1 Absturz bei Magdeburg-Rothensee von Der Flieger aus Berlin 03.05.2014 20:06

avatar

Hallo,
als" Forum-Frischling" bin ich zur Zeit damit beschäftigt, die alten "Kriminalfälle" des Forum´s zu sortieren und mit meinen offenen Fällen abzugleichen. Dabei ist mir ein merkwürdiger Zufall aufgefallen. Am 3.März 1945 ist der
B-24 "Liberator" Bomber Serial-No.: 44-48844 in Magdeburg-Rothensee abgestürzt. Von der elfköpfigen Besatzung starben sieben und vier wurden POW. Die deutsche Luftwaffe meldet aber nur fünf Tote und vier POW. Von zwei Crewmitgliedern fehlt jede Spur. Das Bild von MRGADO läßt eine Zuordnung der Wrackteil zu einem Bombertyp nicht zu. Daher meine Fragen: A.) Gibt es weitere ZZ oder andere Informationen , die zwei Abstürze bezeugen und B.) hat jemand Zugang zu den IDPF`s der noch fehlenden Besatzungsmitgliedern.
Der Flieger aus Berlin

#2 RE: Absturz bei Magdeburg-Rothensee von Rothensee 04.05.2014 21:53

avatar

Hallo,
die B-24 von den Luftbildaufnahmen ist die bruchgelandete vom 03.03. - wird mit "1km östlich Rothensee" angegeben.
IDPF´s dazu habe ich noch nicht anfordern können, da ich bisher anderen Fällen den Vorrang gegeben habe.
Die Toten sind sehr wahrscheinlich in Magdeburg-Westerhüsen bestattet worden (bisher nur für 2nd Lt. Flanzer bestätigt),
eine Angabe eines Zeitzeugen ist aber sehr mit Vorsicht zu geniessen, er erinnert sich an zwei Fallschirme, die in die Elbe gingen (Datum, Jahreszeit??? keine Erinnerung!)
Ob es die beiden Vermissten sind, kann ich derzeit nicht klären. Es stehen schon weitere IDPF Reporte in der Warteschleife, die ich zuerst abarbeiten möchte.
Von 2nd Lt.WolfePerry W. ist später die Erkennungsmarke aufgetaucht, siehe dazu auch folgende Seite:
http://www.savageshooters.com/showthread...-s-WWII-Dog-Tag
Kannst du mit anderen IDPF´s aushelfen?

Andreas

#3 RE: Absturz bei Magdeburg-Rothensee von Der Flieger aus Berlin 05.05.2014 16:48

avatar

Hallo Andreas,
herzlichen Dank für Deine Informationen. In meinem Besitz befinden sich einige IDPF´s zu heute noch aktuellen Suchfällen, leider ist meine Quelle beim DPMO mit der Durchführung anderer Aufgaben beauftragt worden, somit stehe ich momentan einwenig "dumm da". Bezogen auf die Suche des AGRC nach Vermissten in der SBZ in der Zeit 1946 -1955 habe ich gutes Material.
Meine Hauptstrecke sind aber die Engländer, da habe ich Zugänge nach Canada, Australien und England, außerdem haben meine Frau und ich einige Suchdateien angelegt, die uns die Arbeit erleichtern. Zur Zeit ist mein Hauptthema die Scheinanlagen der Luftwaffe in den Luftgauen III und IV.Bezogen auf die Umgebung von Magdeburg habe ich z.Z. sieben offene Fälle, dort haben die Ami´s bis 1955 und auch im Jahr 2010 gesucht. In dem Jahr ist es mir gelungen, eine noch Vermisst zu finden, der "wartet" jetzt auf seine Abholung.
Bis dann Peter
Hier ein Bild meines Dog-Tag :

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz