#1 RE: Garnison-Regiment Nr. 9 (1757-1759,1763) von hadischa 22.03.2012 19:28

avatar

Garnison-Regiment Nr. 9 (1757-1759,1763) Fahnen und Uniform

Das Bataillon wured am 1. August 1743 in Geldern aufgestellt und zwar aus Resten des im Füsilier-Regiment Nr. 32 aufgegangenen Feld-Bataillon Kröcher. Geldern war westlichster Besitz Preußens und verlor durch Einmarsch Friedrich II. in Schlesien an Bedeutung. Kröchern behielt das Bataillon welches bis 1763 keine wesentliche Veränderung erfuhr. Der Siebenjährige Krieg berühte das Bataillon, als Frankreich dem Bündnis gegen Preußen beitrat. Durch den Vormarsch der Franzosen und der kapitulation Wesels war Geldern isoliert. Oberst von Salmuth konnte sich bis zum 23. August des Jahres 1757 erfolgreich halten. Ausländer im Bataillon meuterten und als die Lebensmittel ausgingen wurde eine Kapitulation ausgehandelt. Das Bataillon zerstreute sich beim Auszug, so trafen am 4. Oktober ganze 15 Offiziere, 18 unteroffiziere, 24 Gemeine, ein Tambour und fünf Fahnen in Magdeburg ein. Am 13. Oktober marschierte es nach berlin, wo es zum Schutzes Potsdam zurecht kam. Im Frühjahr 1758 kehrte das Bataillon und seinem Kommandeur Major von Rhaden nach Magdeburg zurück um dort neu aufgestellt zu werden. Das Bataillon verlegte wieder nach Geldern. 1788 stellte es die Depot-Bataillone der I.R. 44 und 48 in Wesel auf, die als Bataillone 1806 in Hameln kapitulierten.

Chef des Regiments
1743 G.M. Volrath von Kröcher
1748 G.L. August de la Chevallerie Baron de la Motte
1759 Oberst von Bonin
1763 G.M. von Salenmon (25 Jahre Chef)
[[File:f11t100p252n1.jpg|none|fullsize]] [[File:f11t100p252n2.jpg|none|fullsize]]
[ Editiert von Administrator hadischa am 24.03.12 18:23 ]

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz